EIN KLAVIERFLÜSTERER

"...Michail Lifits dehnt den Moment auf 35 Minuten. So lange sinnt und deutet er sich durch Franz Schuberts Sonate D845. Nicht auf spontane Inspiration baut er dabei, sondern auf sein profundes Verständnis für den Tonsetzer und das großflächige Werk.... Tongemälde von symphonischen Dimensionen entwirft Lifits: Klangbilder von Seelenerkundungen, die durch den unnachgiebigen Eifer, die hartnäckigen, freilich nicht hartherzigen Gebote des Kopfsatzes in die Variationen des Andante führen, wo der Interpret des vielfarbig schillernde Spektrum seiner vielerlei Anschlagsweisen auffächert. Im Scherzo legt er, durch das verhaltene Trio, jenseitig verklärend, die Zerrissenheiten und Stockungen der Hauptteile für eine kleine Weile still. Im Schlussrondo hingegen schürt er sein inwendiges Getriebensein bis zum Unaufhaltsamkeit: der akustische Gegenentwurf zur Gemüts- und Korperruhe des Taubenmädchens..."

Please reload

 IMPRINT  |  DOWNLOADS  |  CONTACT

© 2018 Michail Lifits.  All rights reserved. 

0