KONZERT ALS DANKESCHÖN

"Zum Abschluss kam Michail Lifits, Olympionike von 2007. Er war kurzfristig für den erkrankten Igor Levit eingesprungen. Er spielte nur ein Werk, aber das hatte es in sich: die auch "Fantasie" genannte Sonate G-dur D 894. Er hatte die Emotionen, die man am Beginn des abends vermisst hatte. Lifits zeigte die großen emotionalen Spannungen, die dieses Werk transportiert, die wirken wie der Versuch einer Weltflucht, die er im Menuetto allerdings mit ziemlicher Kraft erdete. Dem Eindruck der "himmlischen Längen" wirkte Lifits nicht mit kontrastierender Schwarzweißdynamik, sondern mit spannenden Entwicklungen entgegen."

Please reload

 IMPRINT  |  DOWNLOADS  |  CONTACT

© 2018 Michail Lifits.  All rights reserved. 

0