KLANGFARBEN EINES TRIOS

"...Die wunderbar farbenreich agierenden Musiker finden für die epische Weite dieses Werkes immer wieder neue Nuancen und Perspektivenwechsel, wobei sich die Genauigkeit der instrumentalen Abstimmung mit fast improvisatorisch wirkenden Momenten abwechseln. Die Klangbalance zwischen dem, bei allen dynamischen Schattierungen sehr akzentuiert agierenden Pianisten und den Streichern ist stets gegeben: Schuberts Musik wird mit flüssigen Tempi der nötige Raum zur Entwicklung gelassen. Der Geist Beethovens, dem das Ensemble bei dem am Konzertende noch zugegebenen Scherzo aus dem „Erzherzogs-Trio" Referenz erweist, schwebt nicht über dieser Schubert-Sicht, die in ihrer Eigenständigkeit und Farbigkeit begeistert...."

Please reload

 IMPRINT  |  DOWNLOADS  |  CONTACT

© 2018 Michail Lifits.  All rights reserved. 

0